BewegungsRaum Logo


Susanne Beron


Susanne Beron

Sport und Bewegung gehören für mich zu einem gesunden Lebensstil. In meinem Beruf als Projektleiterin schaffte mir Bewegung den notwendigen Ausgleich zu der meist sitzenden Tätigkeit – und Sport hält mich fit und gesund. Aktuell bin ich in Elternzeit und als Mama von zwei Kindern bin ich meist in Bewegung: Spazieren gehen, auf dem Spielplatz toben, Tragen, Rennen, Spielen. Dennoch ist es für mich wichtig, dass ich mich auch als Mama bewege und Sport betreibe.

Für mich stand außer Frage, dass ich auch in der Schwangerschaft fit bleiben will und auch zeitnah nach der Geburt wieder ins Training einsteigen will. So habe ich meine Sportroutine beibehalten und war sowohl in der Schwangerschaft, als auch danach in bester körperlicher Verfassung.

Funktionelles Training, wie ich es im CrossFit mehrfach pro Woche ausübe, bietet den besten Ansatz. Die Bewegungen orientieren sich an tägliche Routinen: Hinsetzen – Kniebeuge, Gegenstände (Spielzeug, Einkäufe…) aufheben – Kreuzheben, schwere Sachen schieben, etc. Entscheidend ist, dass die Schwierigkeit immer angepasst werden kann, auf jeden Einzelnen und seine körperlichen Möglichkeiten.

Mit MamaFIT möchte ich Mamas an funktionelle Bewegungen heranführen. Die Veränderungen des Körpers, während und nach einer Schwangerschaft, sowie einseitige Belastungen können zu einem körperlichen Ungleichgewicht führen und sich durch Schmerzen z.B. in der Wirbelsäule äußern. Das Trainingskonzept von MamaFIT steuert dem mit funktionellen Bewegungsabläufen entgegen und hilft dem Körper wieder ins Gleichgewicht zu finden. Wir konzentrieren uns auf die Kräftigung der Rumpf- und Beckenbodenmuskulatur, stärken Arme und Beine – eben den ganzen Körper im Sinne des funktionellen Trainingsansatzes. Schließlich will man als Mama mit gutem Beispiel voran gehen und auch noch in 10 Jahren mit den Kindern auf dem Spielplatz toben können.

Ihre Susanne Beron


Ich bin Kursleitung für: